WÜRFE

Die 4 Welpen des F-Wurfes

A-Wurf
07.08.2000
Bajuschka von der Niesenflanke und Pollux/Uloff vom Holbach

B-Wurf
02.11.2001
Bajuschka von der Niesenflanke und Groll vom Buchenstock

C-Wurf
03.09.2004
Bajuschka von der Niesenflanke und Bruno

D-Wurf
02.05.2005
Bajuschka von der Niesenflanke und Mycos von Eemlandia

E-Wurf
08.05.2006
Bajuschka von der Niesenflanke und Beno vom Allmithof

F-Wurf
11.12.2019, 2 Rüden, 2 Hündinnen
Gina vom Bärenboden und Maximus vom Rütelihof

G-Wurf
04.07.2020, 1 Hündin, 6 Rüden
Gina vom Bärenboden und Aragon vom Grossen Chastel

Image result for aragon vom grossen chastel


H-Wurf
Geplant Januar 2021
Gina vom Bärenboden und Haralambos-Honoré du Val de la Grande Eau

DIE AUFZUCHT

Die 3 ersten Lebenswochen verbringen die Welpen in unserer Küche. Das erleichtert mir die Betreuung und ich kann immer ein wachsames Auge auf ihre gesundheitliche Entwicklung werfen. Die Welpen werden regelmässig gewogen, entwurmt und ab der 8. Lebenswoche geimpft und gechipt. Ab diesem Zeitpunkt werden sie in das Schweizerische Hundestammbuch (SHSB) der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) mit Namen eingetragen und erhalten ihre FCI Pedigrees.

In der 3. Lebenswoche wechseln die Welpen in einen geheizten Raum mit Aussenspielpark. Sie dürfen, in meiner Anwesenheit, auch im Garten herumtollen.

Die Hunde wachsen mit Katzen, Hühnern, Lamas, Schweinen, Tauben und Kaninchen auf. Oft hören sie Traktoren und Maschinengeräusche. Durch meine Arbeit als Tagesmutter kommen die Welpen schon früh in Kontakt mit Kindern und dürfen somit als sehr kinderfreundlich bezeichnet werden. Sonntags machen wir Ausflüge mit dem Auto.

Ich lege grossen Wert darauf, den Welpen so viel wie möglich zu zeigen.